Räumung des Klubgeländes

Wir sind unserer Verpflichtung der Stadt gegenüber nachgekommen und haben im November schweren Herzens mit der Räumung des Klubgeländes am Bahnhof Chausseehaus begonnen.

Schon seit vielen Wochen wurde der Umzug vorbereitet und ein ganzer Berg an Material ausgeräumt und entsorgt. Noch bis zum letzten Tag hatten wir auf eine Antwort der Stadt gehofft, die uns ein Zwischenlagern erspart hätte. Doch dann musste auch der Rest der Dinge, die weiter Verwendung finden können, in mehreren Arbeitstagen mühsam in Zwischenlager geschafft werden.

Wir können den Helferinnen und Helfern gar nicht genug danken. Es war ein unheimlich großer Aufwand, der viel Muskelschmalz und noch mehr Zeit verbraucht hat. Manchmal wurde bis in die Dunkelheit hinein gearbeitet. Auch für das zur Verfügung stellen von Lagerraum sagen wir ganz herzlich Danke, wir hätten ansonsten nicht gewusst wohin… Traurig, dass der ganze Transport nun noch einmal ansteht, denn alles muss ja irgendwann auch wieder aus den Zwischenlagern auf das neue Gelände geschafft werden.

Am 14. Dezember 2021 begann das beauftragte Unternehmen mit den Abrissarbeiten. Zwei Tage später sind alle Bauten dem Erdboden gleich. 52 Jahre Hundegebell, Freude, Miteinander, Feste und Prüfungen leben nur noch in Bildern der Erinnerung. Es ist ein eigenartiges Gefühl, die Tür ein letztes Mal verschlossen zu haben und nun alles so zu sehen.

Fotos und Text: Luda

Blick vom Haupteingang Richtung ehemaliger Klubhütte
Hier standen unsere Tische und Bänke in gemütlicher Runde
Blick vom Welpenspielplatz nach oben. Dort wo der Bagger steht, stand unsere Klubhütte
Hier stand unser Lager